Samstag, 25. Februar 2012

Essence fix & matte! translucent loose powder


Als das “essence fix & matte!” neu auf den Markt kam, wurde es zu Anfang ja begeistert gekauft, in der Hoffnung es sei dasselbe Puder wie aus einer ehemaligen LE.
Ich schenkte dem Puder eigentlich keine große Aufmerksamkeit, da mich essence eigentlich selten anspricht, ich glaube ich gehöre einfach nicht mehr zu  der Altersgruppe, welche von der Marke angesprochen werden soll. Ich tendiere da dann eher zu Catrice.
Ich war allerdings vor einigen Monaten mal wieder in Saarbrücken und sah nur noch eine einzige Dose da liegen, das Regal war komplett leer, außer diesem letzten Exemplar.

Nachdem ich in Youtube und auch auf Blogs hier und da etwas davon gelesen habe, weil es viele auf einem Event mitgenommen habe, dachte ich mir: Ein Versuch kann ja nicht schaden, wenn so viele heiß auf das Zeug sind.

Also wurde es gekauft und nach dem ersten nutzen ist mir mal wieder aufgefallen wieso ich lose Puder einfach nicht mag. Man hat zu viel auf dem Pinsel, es stäubt auf die Kleidung und nach einer Weile staubt es auch die Möbel voll. Gut, damit hätte ich leben können. Früher kaufte ich ständig ein loses Puder von Ellen Betrix nach und war von dem Ergebnis wirklich so überzeugt, dass ich mit dem Nachteil leben konnte.


Bei einem Puder, das eine weiße Farbe hat, habe ich auch mit meinem naiven Kopf erwartet es wird transparent auf dem Gesicht, was leider nicht passiert ist. Mein Gesicht wirkt nach dem Auftrag etwas kalkig, von weitem könnte man meinen es wirkt weichzeichnend, aber die Bilder werden euch von etwas anderem überzeugen.
Ich würde das Puder auch niemals jemandem empfehlen der Pickel im Gesicht hat, denn alle Erhebungen, oder Hautschuppen werden richtig böse betont.
Ich habe wirklich keine perfekte Haut, ich habe schon feine Linien an der Nasolabialfalte, große Poren, hier und da mal eine Entzündung und fette schnell, aber es passiert mir sehr selten dass so etwas dabei raus kommt.

Ich dachte mir nach dem mehligen Ergebnis, dass es sich vielleicht legt, wenn meine Haut langsam anfängt nach zu fetten und dadurch das Puder einen etwas natürlicheren Glanz bekommt, aber wieder ein Fehlschlag. Meine Haut wurde richtig pixelig, man hat einfach jedes Staubkorn gesehen, ich glaube viele nennen das inzwischen cakey? – Muss ja alles inzwischen English sein ;)… . 

Mattieren tut es nicht, zumindest bei so einer öligen Haut wie meiner nicht, ich schätze wer nur sehr leichte Probleme hat wird damit wohl zurecht kommen, aber!: Regelmäßig ein Peeling bitte, sonst schaut es sehr unschön aus.



Nur mit Grundierung / Mit Puder – sehr kalkig weiß
essence fix-matte loose powder vorher (1)essence fix-matte loose powder nachher

Hier die Bilder die eigentlich zeigen, wieso ich unzufrieden bin:
Die Schuppen an meiner Nase, welche ich immer bekomme wenn ich zu faul zum peelen bin, werden besonders betont. Wenn ich nur Grundierung trage, oder mein Manhattan Puder fällt es gar nicht, bis kaum auf.

Beim Bild rechts seht ihr auf der Großansicht die staubige Stirn und der Bereich unter den Brauen. Sehr unschönes Ergebnis.
essence naseessence pudrig


Alles in allem bekommt das “essence fix & matte!” Puder von mir keine Empfehlung. Ich möchte jedoch dazu sagen, dass ich High End verwöhnt bin und vielleicht Mädchen die gerade mal Teenager werden/sind, komplett andere Ansprüche haben. Zum üben finde ich günstige Produkte sowieso nie verkehrt.


Habt ihr das Puder auch? Seid ihr damit zufrieden, oder habt ihr es auch frustriert weg gelegt?
Ich werde es wohl zu den Produkten legen, welche ich irgendwann hier verschenken werde.

Kommentare:

  1. Ich hatte so ein ähnliches Puder aus der 50s Girl reloaded LE von essence. Die Dose ist mist, weil ich das halbe Produkt auf dem Tisch liegen habe, ansonsten bin ich aber ganz zufrieden. Es mattiert etwas (mit der Dosierung muss man etwas aufpassen) und der Duft is angenehm.
    Nachkaufen würde ich es aber eher nicht wegen der unhandlichen und undichten Verpackung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aaah genau das war diese LE die ich meinte. da waren ja so viele von begeistert gewesen weil das puder ein so schönes ergebnis gemacht hat. als das neue fix&matte nicht das selbe ergebnis hinbekommen hat, waren alle sehr enttäuscht :P

      Löschen
    2. Das Puder ist auch wirklich ganz toll! Nutze es fast täglich und leider ist es natürlich bald leer. Dachte ich habe eine gute Alternative bei essence - schade :( Dann muss ich mir wohl was anderes suchen.

      Löschen
  2. Bevor ich es gekauft habe, habe ich eigentlich überall nur gute bis enthusiastische Reviews gelesen.. eigentlich sogar bis zu deiner. Meine würde ganz ähnlich ausfallen.
    Leider finde ich den Puder vom Look auf dem Gesicht wie auch von den Mattierungseigenschaften so mies, dass ich ihn nach einer knappen Woche in die Kellerkiste ausquartiert habe, das heißt schon was.
    Finde den Puder ebenfalls so matt dass die Haut fahl und unschön aussieht, dabei fängt sie aber nach kurzer Zeit wieder an fettig zu glänzen. Passt irgendwie nicht zusammen, die flache Extrem-Mattierung und gleichzeitig schlechte Ölkontrolle..
    Mich freut es dass er so vielen zu gefallen scheint, aber ich kann ihm unverständig so garnichts positives abgewinnen :/

    Bei der Konsistenz des essence dachte ich ehrlichgesagt, dass es sich um einen Silica Puder handelt und ich so eine Drogeriequelle für Silica hätte, aber weder noch.
    Ich verwende immer selbstgemischten Setting-Puder aus Silica plus ein Paar Bindestoffen und glowigen Micas, dagegen kommt mir persönlich garnichts an (außer vielleicht noch Guerlain Meteorites, aber Silica mattiert imo dennoch viel, viel besser)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Review! Bin schon öfters um das Puder geschlichen...

    Schönes Wochenende :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na da hasde ja nu geld gespart, außer du verfällst doch der versuchung und gerne :)

      Löschen
  4. Das ist ja eine Enttäuschung. Naja ich bin mit meinem Mineralize Skinfinsh zufrieden und mach erstmal keine Experimente :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meinst du das von mac? hab ich nicht irgendwo gelesen das soll aus dem sortiment genommen werden, oder ist das nur wieder ein gerücht?

      Löschen
  5. ich hatte das Puder aus der LE und ich habe es geliebt! Leider war es dann auch ruckzuck leer und ja, auch ich kaufte das Puder in der Hoffnung es sei wie das aus der LE.
    Aber meine Beobachtungen sind genauso wie deine. Bei mir mattiert es gut,aber die Ablagerungen und so hab ich auch -.- manchmal keimt die Hoffnung wieder auf, aber dann werd ich wieder enttäuscht :( :D

    AntwortenLöschen
  6. Hatte mir überlegt auch das Puder zuholen...jetzt aber doch lieber nicht ;). Es wird wohl eher das Guerlain Météorites Kompaktpuders um das ich schon lange umherschleiche :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mein lieber mann :P da ist die preisklasse aber auch ein weltenweiter unterschied... :P dafür aber wohl auch die chance geringer, dass man enttäuscht wird.

      Löschen
    2. Die Perlen besitze ich auch und ich liebe sie!
      Ist definitiv den Preis wert und halten sowieso ein Leben lang :)

      Löschen
  7. Hatte das Puder auch mal gehabt. Bei mir hat es wirklich gut mattiert, auch langanhaltend. Leider hast du damit recht, dass Hautschüppchen betont werden. Absolutes no, go!

    AntwortenLöschen

Beleidigende, persönliche, grundlos kritisierende Kommentare die nur der Provokation dienen und darauf abzielen zu verletzen, oder sich zu profilieren werden nicht veröffentlicht. Kommentare von feigen Anonymen werden keiner Beachtung geschenkt. Danke!

RSS Favorites More

 
Design by Free WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Grants For Single Moms