Montag, 30. Mai 2011

Shopping bei Forever21 !


Wo: Forever21
Portokosten: 6 Euro
Bestellmöglichkeiten: Nur per Vorkasse
Welche Abzugsmöglichkeiten: Girokonto per Paypal, Kreditkarte
Retoure kosten: Selbst zu tragen, nur in UK kostenlos



Ich persönlich ziehe ja Forever21 inzwischen H&M wirklich vor. Wäre hier Forever21 einfacher zu beschaffen, würde ich H&M wohl komplett meiden. H&M wird von ihrer Qualität her wirklich immer schlechter, die Stoffe immer steifer und Material kratzt oft unangenehm.
Die Sachen die ich bisher von Forever21 habe, haben einen schönen Stoff, sind gut verarbeitet und sind dazu auch wirklich außergewöhnlich.













Wie findet ihrs? :D
Kauft ihr auch gern bei Forever21 ein?
Die Österreicher beneide ich ja richtig!

NYX Lipstick: 553 Champagne swatch



NYX Lipstick 553 Champagne swatch

Interessante Farbe, mir leider viel zu speziel und dunkel. Unter Champagne hatte ich mir ehrlich gesagt auch etwas anderes vorgestellt.

Ich empfinde ja das die NYX Lippenstifte eine gute Haltbarkeit auf den Lippen haben und sich wirklich gut an fühlen. Leider schmecken sie sehr seifig, oder meine sind gekippt und kaputt. Trage sie aber leider aus diesem Grund alle nicht mehr.


(Immer zu beachten: Haut und Lippenfarbe können die Farbe des Lippenstiftes beeinflussen. Ebenfalls die Bildschirmeinstellungen.
Meine eigene Hautfarbe liegt zwischen Bobbi Brown Porcelain und MAC NC15)


Sonntag, 29. Mai 2011

Kleid von Zero


Direktlink: Kleid
Preis: 69,95 Euro
Bestellmöglichkeiten: Auf Rechnung ist möglich


Hab mir ein hübsches Kleid von Zero gekauft.
Leider etwas teuer. Ich schau bei dem Shop regelmäßig mal vorbei, aber selten ist was dabei was mich wirklich so sehr interessiert, das es mir den Preis wert ist.
Ich liebe Kleider im Sommer. Ich trage dann fast nur Kleider.

Eine absolute Kaufempfehlung von mir, es fällt so schön und hat einen sehr schönen Stoff.






Samstag, 14. Mai 2011

Buchvorstellung: Die Auswahl - Cassia & Ky 01 von Ally Condie



Preis: 16,95 Euro
Seiten: 452
Bänder geplant: Trilogie





Cassia lebt in einer Welt die sich komplett von unserer jetzigen unterscheidet.

Das Buch spielt in der Zukunft. Das Leben der Menschen wird kontrolliert und die Menschen wirken sehr kontrolliert und clean.
Lebensmittel werden zugeschickt, da ihre Kalorienaufnahme kontrolliert wird, damit die Menschen fit bleiben und nicht zunehmen.
Dinge aus der Vergangenheit wie etwa Manschettenknöpfe, Puderdosen usw. werden als Artefakte bezeichnet, da es sie in der Zukunft nicht mehr gibt und nur wenige Menschen noch etwas davon besitzen.
Sie tragen alle die gleiche Kleidung, ihre Träume werden durch ihre Hirnströme ausgehorcht, sie besitzen keine Autos, es gibt Sperrstunden, sie haben das Schreiben verlernt und können nur durch Computer Wörter zusammen setzen. Sie werden ganz und gar unter Kontrolle gehalten.

Und dann gibt es noch die Welt außerhalb dieser Kontrolle. Diese Menschen weigern sich, sich diesem System zu beugen und werden bekämpft.



Es beginnt damit das Cassia mit ihrer Familie und ihrem besten Freund und dessen Familie auf dem Weg zur ihrer Paarung sind. Eine Feier in denen einem ein Partner für die Zukunft zugeteilt wird, der am besten zu ihm passt, damit gesunde Kinder gezeugt werden.
Geheiratet wird mir 21, weil Menschen bis zu ihrem 24. Lebensjahr am Fruchtbarsten sind und die Chancen auf ein gesundes Kind am besten gegeben sind.

Als sich Cassia ein Kleid auswählte für diesen Tag, meinte sogar die Dame die ihr das Kleid gab, das es wahrscheinlich war das sie dieses Kleid nimmt, da sie in der Vergangenheit immer ausgefallene Dinge auswählte.
Vor der Feier wurde die Kalorieneinnahme der Teilnehmer und Familie sogar reduziert, weil es auf der Feier Kuchen zu essen gab.

Die Menschen werden kontrolliert um eine gesunde und lang lebende Gesellschaft zu erschaffen und für sie ist es vollkommen normal und sie stellen nichts in Frage.

Auf der Feier wurden die Mädchen aufgerufen und ihr zukünftiger Partner wurde auf einem großen Bildschirm gezeigt, denn meist waren die Jungen nie im selben Festsaal, da zu diesem Zeitpunkt viele andere Städte daran teilnahmen. Wussten sie wer zu ihnen gehört bekamen sie eine silberne Schatulle mit einem Mikrochip mit Informationen über ihren Partner. Die Jungen bekamen ebenfalls eines. In diesen Chips waren Kinderbilder, Charakterzüge und Kontaktdaten enthalten um die Person kennenzulernen die man nun treffen wird und langsam kennenlernen wird.

Cassia hatte Glück denn bei ihr trat der unwahrscheinliche Zufall ein, dass für sie Xander auserwählt wurde. Sie kannte ihn schon, dennoch bekamen beide, wie das Ritual es beinhaltete, ihr silbernes Kästchen. Cassia war zuerst etwas enttäuscht, da sie nun nichts Aufregendes über ihren Partner lernen muss, war aber dann doch erfreut, weil es jemand ist, den sie schon kannte.
Nun war es ihr gestattet von Xander zu träumen, der für sie bisher immer unerreichbar war, weil es ihr nicht erlaubt war.

Als Cassia sich jedoch den Chip anschaute, tauchte ein anderes Gesicht auf und zwar das von Ky. Sie wusste damit zuerst nichts anzufangen, aber dann wurde ihr bewusst, dass sie diesen Jungen schon kannte.
Sie war sehr bedrückt und lernte durch ihre Freunde Ky besser kennen, dem sie vorher nie besondere Aufmerksamkeit schenkte.
Sie kamen sich beide immer näher und Cassia kämpfte mit ihrem Gewissen wie sie damit umgehen sollte.
Es stellt sich während der Geschichte heraus das Ky ein Außenseiter ist. Seine Familie kommt außerhalb der Gesellschaft und wurde von einer Familie Adoptiert, dessen Sohn von seinem Vater getötet wurde.
Durch diese Tat wird er sein Lebenlang aus den Paarungsritualen ausgeschlossen und für ihn ist kein Partner vorgesehen. Cassia darf sich also nie in ihn verlieben.

Ky und sie nehmen an einer gemeinsamen Freizeitaktivität teil und während dieser reden sie viel miteinander und er bringt ihr schreiben bei und schenkt ihr ein Gedicht.
In dieser Welt, als sich die Gesellschaft entwickelte, wurde aussortiert, ohne Gnade.
Es gibt nur 100 Songs, 100 Gedichte, 100 Bücher usw.
Alle anderen wurden verbrannt und sind bei Strafe verboten, aber auch in dieser Welt bekommt man für Geld vieles.

Cassia geht noch zur Schule und wartet darauf bis sie für ihren Job als Sortiererin eingeteilt wird. Als Sortiererin teilt man unter anderem auch Paare auf.
Als sie zu ihrer Masterprüfung ging, kam sie in die Halle in der das Geschirr der Gesellschaft gewaschen wird und musste die Arbeiter sortieren. Wer ist schnell und leistungsfähig und wer langsam. Sie hörte, das die, welche Leistungsfähiger sind einen besseren Job bekommen würden, also haderte sie mit sich, ob sie Ky nun zu den langsamen oder schnellen einfügen soll. Wenn er zu den Schnellen kommt, riskiert sie das er evtl. wegziehen muss, wenn sie ihn zu den Langsamen fügt, wird er weiterhin diese harte Arbeit errichten müssen.
Sie fügte ihn schließlich zu den Schnellen.

Während der Geschichte wird klar, dass dies alles nur ein Experiment war. Mit Cassia und Ky wurde gespielt. Die Gesellschaft wollte die Charakterzüge von zwei Menschen beobachten und ob sie wirklich so Vorrausschauend waren, wie sie bisher immer dachten.
Sie hatten mit einberechnet das Cassia Ky zu den Schnellen einordnen würde und dies war ihr fataler Fehler. Alle Leistungsfähigeren Arbeiter wurden in den Krieg geschickt und ab diesem Moment endet für Cassia alles in einer Katastrophe und ihr wird bewusst, dass sie ihre Ahnung, das in ihrer Welt etwas schief läuft, nicht täuschte.

Nun muss sie gegen das System arbeiten, um sich und ihre Liebe zu retten und gegen die Gesellschaft kämpfen.



Meine Meinung:

Ziemlich gut und lesenswert. Ich freu mich schon unheimlich auf den nächsten Band. Es zieht einen in den Bann. Es ist interessant zu sehen wie die Menschen in dieser Welt leben und welchen Regeln sie sich beugen und welche schrecklichen Geheimnisse Cassia aufdeckt. Auch ist die Entwicklung von Cassia sehr gut durchdacht. Am Anfang der Geschichte glaubt sie fest an die Gesellschaft, glaubt daran dass man es gut mit ihnen meint und ihnen ein gutes Leben geschenkt wird. Aber als sie anfängt selbstständig zu Fühlen, gegen die Regeln, wird ihr klar, wie ihr Leben eingeschränkt wird. Sie sieht, dass ihre Eltern doch nicht so perfekt sind wie sie dachte und was die Gesellschaft ihr alles nimmt.

Nun gilt es, die Fesseln zu brechen und für die Freiheit zu kämpfen.



Sonntag, 1. Mai 2011

Guerlain Terra Inca Poudre Sublimatrice


Ich glaube über das Guerlain Terra Inca Poudre Sublimatrice wurde schon auf einigen Blogs berichtet.

Es ist ein recht teurer Spaß, denn bei einem Preis von ca. 60 Euro bei 14,5 g, sollte man es sich zwei Mal überlegen, ob man einen so teuren Bronzer braucht und möchte.

Das Ergebnis reicht für eine helle Haut, bis hin zu einer dunklen.
Da ich mehrmals mit dem Pinsel über mein Gesicht muss, um wirklich sichtbare Konturen zu Pinseln, weiss ich natürlich als Blassnase nicht, wie oft das bei einer dunklen sein muss.
Ich gehe aber, zugegeben, sehr sanft in den Pott. Am besten im Laden testen.

Ich bin mir jedoch sicher, wenn ich dieses Puder als meinen festen Bronzer nutzen werde, wird es sehr schnell leer sein.
Auch behaupte ich mal, das dieses Ergebnis wohl auch ein anderer Bronzer mit Schimmer hin bekommt.

Ohne Zweifel ist die Verpackung sehr schön und hochwertig. Die Dose besteht nicht aus billigem Plastik, sondern Holz. Zusammengehalten werden die zwei Teile durch Magnete. Da sie aus zwei Teilen besteht, ist es für mich etwas unhandlich und wäre wohl nichts für unterwegs. Ich gehöre aber glücklicherweise nicht zu den Frauen, welche viel unterwegs und auf reisen bei sich hat.

Was mich sehr stört ist, das der Magnet erst greift, wenn die Magnete aufeinander liegen und ich deswegen drehen muss.

Positiv ist die Dosiermöglichkeit. Dadurch das man mehrmals in den Pot muss, ist natürlich die Nutzung für das komplette Gesicht sehr einfach.
Gut finde ich auch, dass das Endergebnis sehr natürlich wirkt, wenn ich es für Konturen nutze. Gefällt mir wirklich gut.

Negativ: Das Puder für das ganze Gesicht ist bei mir leider nicht möglich. Ich weiss nicht woran es liegt, aber meine Mischhaut wird noch öliger als sonst, wenn ich es auf meiner T-Zone nutze. Der vorhandene Schimmer unterstützt den Glanz dann natürlich noch zusätzlich.
Auch werden Poren, egal ob etwas kleiner, oder größer, durch den Schimmer betont.



Würde ich es noch einmal kaufen?
Wegen dem Inhalt wohl weniger, aber ich bin ein Liebhaber von High-End Kosmetik. Das ist mein Spleen zu dem ich auch stehe und würde das Puder deswegen wohl wieder kaufen, aber nicht nachkaufen.
Auch habe ich noch keinen Bronzer, weswegen der kauf für mich einen Nutzen hatte und nicht einer von vielen ist.

Ich bin aber froh einen Bronzer zu haben, der so einfach in der Handhabung ist.

Ich persönlich trage den Bronzer mit dem MAC 129 auf.

Fazit:
Wer noch keinen Bronzer hat und diesen hier unbedingt will, kann sich über ein schönes und gutes Produkt freuen.

Wer schon einen hat, der muss für sich wissen, ob ein weiterer dieses Geld wert ist. Vor 5 Jahren hatte ich einen von The Body Shop der auch einen solchen Schimmer hatte.

Für High-End liebhaber, wie mich, natürlich ein Produkt, welches das Herz aufgehen lässt. :)











Entschuldigt bitte den müden Blick. Die Woche war hart und lang. Ich wollte die Review aber gerne noch Heute fertig machen, so lange das Produkt noch aktuell und erhältlich ist.



Ohne Bronzer!



Der Schimmer!



Mit Bronzer!



Mit Bronzer
Extra etwas stärker aufgetragen um das Ergebnis auf dem Bild sichtbar zu machen.




Und hier ein fertiges Make Up mit Guerlain Terra Inca auf dem Gesicht.
Ich finde der Schimmer ist irgendwie nur noch wenig wahr zu nehmen, wenn man so komplett geschminkt ist. Man muss einfach im richtigen Licht stehen um ihn zu sehen, aber den Schimmer habe ich ja schon bei einem Bild darüber eingefangen.











Ich hoffe der Post war hilfreich für euch. Falls ihr Fragen über das Guerlain Poudre habt, werde ich versuchen darauf einzugehen.


RSS Favorites More

 
Design by Free WordPress Themes | Bloggerized by Lasantha - Premium Blogger Themes | Grants For Single Moms